Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Menu
blockHeaderEditIcon

Unsere Ev.-Luth. Kindertagesstätte versteht sich als ein Ort der Begegnung, in dem sich Kinder, Eltern und die pädagogischen Fachkräfte mit einer toleranten und menschlichen Grundhaltung begegnen. Bei uns wird jeder Mensch so angenommen, wie er ist.

Unsere Kindertagesstätte ist offen für alle Menschen, unabhängig von ihrer Nationalität, Religion oder sozialen Herkunft. Unser christliches Menschenbild bildet die Grundlage für eine vertrauensvolle und verlässliche Zusammenarbeit. Durch unsere religionspädagogischen Angebote und projektorientierte Arbeit schaffen wir eine Atmosphäre der gegenseitigen Achtung und Transparenz.

Wir möchten, dass

·sich das einzelne Kind bei uns wohl fühlt

·wir eine tragfähige Beziehung zu jedem Kind aufbauen können, die von Nähe und Vertrauen geprägt ist

·wir ebenso eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern pflegen

·wir das einzelne Kind entsprechend seiner Entwicklung individuell fördern

Es ist uns wichtig,

·allen Beteiligten ausreichend Zeit und Raum zu geben, die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken,

·unseren Jahreslauf durch christliche Rituale zu strukturieren und den Kindern somit ein Gefühl von Beständigkeit und Zugehörigkeit zu vermitteln,

·Kinder zu bestärken und ihnen einen Raum zu geben, indem sie ihre Meinungen, Fragen und auch Ängste frei äußern können um somit Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein zu entwickeln.

 

Schwerpunkte und Besonderheiten

Unsere Natur:

Es ist uns wichtig, die Kinder so früh wie möglich mit der Natur zu verbinden, ihnen freies Spiel und selbstbestimmtes Lernen in und mit der Natur zu ermöglichen.

Zurzeit finden folgende Projekte statt:

·Anlegen und anschließende Pflege eines Gemüsebeetes - in Kooperation mit der Edeka-Stiftung

·Wir werden Baumentdecker - in Kooperation mit dem WWF Deutschland

·tägliches, experimentelles Kreativangebot am Nachmittag

 

Vorschulkinderprojekt „Perlen des Glaubens“

Die Idee des Projektes ist eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich und dem Umgang mit anderen. Die pädagogischen Fachkräfte erarbeiten gemeinsam mit den Vorschulkindern und der Pastorin jährlich die verschiedenen "Perlen des Glaubens". Den Abschluss des Projektes bildet ein Gottesdienst mit anschließendem Frühstück, zu dem auch die Eltern eingeladen werden.

 

Vorschularbeit

Zweimal wöchentlich treffen sich alle Vorschulkinder unserer Kita, um gemeinsam Bewegungs- und Vorschulangebote wahrzunehmen. Durch die Kooperationen mit der Stadtschule Travemünde und der Schule am Meer finden auch vor Ort in den Schulen regelmäßig weitere Angebote statt.

Weitere Kita-interne Angebote:

·Schachprojekt

·Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Ivendorf

·Besuch der Polizeistation Travemünde

Kooperationsangebote:

·Fußgängerführerschein

·Verkehrskasper

·Strandausflug

·Musical-Besuch

 

"Vater unser"-Armband

Das "Vater unser" ist ein besonderes Gebet, welches in unserem Alltag immer präsent ist, z.B. bei Andachten, Gottesdiensten usw. Gemeinsam mit den vier- und fünfjährigen Kindern machen wir uns auf den Weg, die Worte und Inhalte des Gebets zu verstehen. Hierbei hilft uns ein Armband mit unterschiedlichen Perlen, die jeweils für einen Teil des Gebets stehen.

 

Generationsbrücke

Die Generationsbrücke verbindet Jung und Alt, sie ermöglicht Begegnungen, regelmäßiges Miteinander und Glücksmomente. Einmal monatlich besuchen wir mit einer festen Gruppe von Kindern Senioren im Haus St. Brigitta in Travemünde. Ziel der Generationsbrücke ist es, Senioren und Kinder zusammenzuführen, denn unsere aktuellen Lebensumstände führen dazu, dass junge und alte Menschen meist getrennte Wege gehen.

Unser "intergeneratives" Begegnungskonzept ist fundiert und praxisbewährt. Für ein gutes Gelingen der Begegnungen steht die Generationsbrücke auf fünf Grundpfeilern:

·Altersgerechte Vorbereitung der Kinder

·Regelmäßigkeit und Langfristigkeit

·Feste Partnerschaft in fester Gruppe

·Aktives Miteinander

·Strukturierte und ritualisierte Begegnungen

 

Gesunde Ernährung

·Ein frisches, gesundes Mittagessen wird uns täglich von einem lokalen Caterer geliefert.

·Nachmittags bieten wir den Kindern ein ausgewogenes Snackangebot an.

·Einmal wöchentlich gibt es ein Kita-Frühstück in vielen unterschiedlichen Variationen.

 

map_st.lorenz_kindergarten
blockHeaderEditIcon
kontakt_st.lorenz_kindergarten
blockHeaderEditIcon

KONTAKT

 

AnsprechpartnerIn: Frau Gorges- Mente

Nordlandring 17
23570 Lübeck-Travemünde

Tel.: 04502 71002

www.
st.lorenz@kitawerk.de

Startseite-Block-09
blockHeaderEditIcon

Veranstaltungen

Unsere aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender auf der Startseite


 

Untermenu
blockHeaderEditIcon
Copyright
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*